Erlebnispädagogik

Achtung: jetzt folgt unsere erlebnispädagogische Schulstunde!

Heute möchten wir wieder einen Blick hinter die Kulissen gestatten und kurz das pädagogische Konstrukt unserer Gruppenangebote vorstellen. Das hört sich erst einmal staubtrocken an, ist aber fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit mit Kindern. Wer mehr erfahren möchte, dem empfehlen wir das Konzept von ErlebnisZeit.

Schulklassen lernen im Wald? Kindergeburtstage und Pädagogik? Geocachen und Teambuilding?

Auf den ersten Blick erscheinen unsere Aktivitäten als Freizeitspaß und Unterhaltung. Aber wir schaffen ein individuelles Erleben durch die gute Vernetzung von Touristik und Pädagogik, sowie durch pädagogisch ausgebildete Trainer und Betreuer unserer Programme.

Wir möchten uns mit den Aktivitäten außerhalb kommerzieller Massenangebote positionieren und bieten damit eine qualitativ hohe Form von Erleben. Besonders mit unserem Schul- und Gruppenangebot, den „Erlebnistagen“ haben wir praktische Module für außerschulische Lernorte.

Was ist uns wichtig?

Wir möchten nicht unterhalten oder eine Show darbieten – unser Ziel ist die individuelle Bildung und Stärkung von Kompetenzen und die Übernahme von sozialer Verantwortung. Aus ökologischer Sicht wird der Bezug zur Natur und der Verantwortlichkeit gegenüber Lebewesen und den natürlichen und kulturellen Gegebenheiten hergestellt.

Kinder und Jugendliche sollen ihren Platz in der Gemeinschaft finden und ihre individuellen Stärken erkennen, entwickeln und festigen. Dabei bedienen wir uns – erlebnispädagogisch ganz klassisch – bei dem Lernzonenmodell  (Komfortzone, Lernzone, Panikzone). Es werden Soft und Hard Skills entwickelt und durch drei Phasen der Durchführung (Vorbereitung, praktische Module, Transfer) mit dem Alltag verbunden.

Und wo bleibt der Spaß?

Das ist recht schnell erklärt: unsere Erlebnisse sind besonders dann befriedigend, wenn sie erfolgreich und wirkungsvoll sind. Wir beobachten den Faktor Spaß am anderen Lernen und an Bewegung. Für die Teilnehmer bedeutet das: Lernen mit Spaß ohne Klassenzimmer, unbekannte Gegenden erkunden, Spielräume für Neues entdecken und Sport in der Natur.

Was kommt als nächstes?

ErlebnisZeit ist mit seinen Schul- und Gruppenprojekten in der Moselregion aktiv und die Historische Mühle Vogelsang bietet in Brodenbach den idealen Ausgangspunkt. Das Ehrbachtal ist mit seiner vielfältigen Naturlandschaft der beste Platz für Aktivitäten. Die Gastgeber und Touristiker im Ort sind dabei ideale Partner.

Unsere Planung zur Errichtung eines Abenteuercamps ist in vollem Gange und wird wohlwollend unterstützt. Zurzeit erarbeiten wir hierzu mögliche neue Angebote und sind mitten im behördlichem Genehmigungsprozess, um neben den bisherigen Freizeitaktivitäten unseren erlebnispädagogischen Anspruch zu festigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.